Tipps für Existenzgründer und Jungunternehmer

// 29. September 2017 More

Sie möchten sich selbstständig machen? Wir haben recherchiert und ein paar hilfreiche Tipps für Sie bereitgestellt.

Tipp 1: Sein eigener Chef werden!
Als Gründer steht man vor unzähligen Dingen, die man zuvor noch nie gemacht hat. Sei es ein Businessplan, ein Bankgespräch oder Marketing für das eigene Unternehmen. Dies kostet viel Kraft und ist eine Herausforderung für jeden. Fassen Sie Mut und nehmen die Verantwortung an!

Tipp 2: Vergessen Sie Ihr Privatleben nicht!
Die meisten Gründer arbeiten 60 Stunden oder mehr in der Woche. Verständlich, schließlich hat man den Erfolg vor Auge. Vernachlässigen Sie trotzdem Ihr Privatleben nicht zu sehr und achten Sie vor allem auf Ihre Gesundheit. Jeder von uns brauch mal eine Auszeit.

Tipp 3: Gut planen!
Die Idee, die meist zu Beginn einer Gründung besteht, ist noch lange kein richtig ausgearbeitetes Konzept. Die Folge: Sie verdienen zu wenig und geben schnell auf. Erstellen Sie sich eine Marktanalyse und eine solide Finanzplanung. Die Erfolgschancen stehen so deutlich höher.

Tipp 4: Der Marathon
Als Gründer startet man oft bei Null. Sie haben noch keine Kunden. Und meistens dauert es bis zu einem Jahr bis man von der Gründung wirklich leben kann. Diesen Zeitraum müssen Sie überbrücken – sei es mit einem Gründerkredit oder privaten Grundlagen.

Tipp 5: Informationen sammeln!
Seien wir ehrlich: Weder in der Schule noch auf der Arbeit bringt man uns bei, wie wir zu erfolgreichen Unternehmern werden. Dies müssen Sie von null auf lernen.

Tipp 6: Halten Sie Ihr Geld beisammen!
Eine Existenzgründung ist ein Marathon. Und jeder Euro, den Sie sparen können, hilft Ihnen dabei, anfängliche Durststrecken zu überwinden.

Tipp 7: Bereiten Sie das Bankgespräch gut vor!
Viele Gründer gehen „einfach mal so“ zu ihrer Hausbank. Das Ergebnis: Sie werden abgewiesen. Die wenigsten Banken sind von Gründern wirklich begeistert. Sie brauchen also eine sehr gute Argumentation, um die Bank zu überzeugen.

Tipp 8: Finanzen aufräumen!
Privat kann man auch mal Chaos auf dem Konto haben. Als Gründer brauchen Sie allerdings immer den Durchblick. Eröffnen Sie ein Geschäftskonto und trennen Sie klar zwischen privat und Unternehmen. Das sichert Ihre Existenz!

Bild: Fotolia.com

 

Category: Branche + Ideen, OV

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones