Der Deutsche Contactlinsen Congress (DCC) ist Geschichte – Abgesagt für 2018

// 10. November 2017 More

Was war das eine Aufregung im Geburtsjahr 2014, als die Fachverbände Sorge hatten, dass die Sponsor-Gelder der Industrie nicht mehr zu ihnen fließen würden. Zog der auf Hybris zielende Event zudem offensichtlich Wertschätzung ab, denn er sagte: Die Spezialisten-Veranstaltungen wie VDCO oder WCAO sind zu langweilig, nicht groß genug, bringen nichts, sind keine Treiber. Man wollte noch mal so etwas hinlegen wie das Trendforum. Einmal im Jahr sich richtig gut und bedeutsam fühlen. Den KL-Markt verändern, indem man den Augenoptikern mal zeigt, wie es geht, wo der Hammer hängt.

Ja, der DCC ist Geschichte, aber die KL-engagierten Augenoptiker im Ehrenamt von VDOC und WVAO sind immer noch da mit ihren Events. Gratulation. Gebrauchswert schlägt Gebrauchswertversprechen.

Der DCC war von Beginn an rückwärtsgewandte Geschichte, weil die Kontaktlinse sich nicht mehr vereinnahmen lässt. Egal wie groß man posaunt. Schon 2014 hatte sie sich längst gelöst von der KL-Eigenwilligkeit der Branche. Sie ist frei. Ist das erste Produkt, das überall dort so ist, wo und wie der Mensch sie sucht – wandelbar und multioptional. Ist Escort-Girl im Internet, Frau Mustermann beim Augenoptiker und Krankenschwester beim Augenarzt. Wer sich so mit ihr gut versteht, der hat Freude.

Quelle: Beitrag der DOZ 

Category: Branche + Ideen, OV

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones