5 Tipps für glückliche Mitarbeiter, die Sie erfolgreicher machen

// 9. Februar 2018 More

Was ist einer der größten Erfolgsfaktoren für Ihr Geschäft? Genau! Ihre Mitarbeiter und deren Motivation. Werden sie gut geführt, gefördert und wertgeschätzt, dann kommen sie nicht nur gern zur Arbeit, sie sind auch leistungsfähiger. Sie handeln verantwortungsbewusst, denken lösungsorientiert und bringen ihre Ideen und Verbesserungsvorschläge ein. Das wiederum kommt Ihren Kunden und schließlich dem gesamten Betrieb zugute. Diese 5 Tipps sollen helfen, Mitarbeiter langfristig zufriedenzustellen und zu binden.

Drücken Sie Ihre Wertschätzung aus

Damit ist nicht gemeint, dass Ihre Mitarbeiter hin und wieder ein paar lobenden Worten hören oder sich über ein Schulterklopfen freuen dürfen. Um wirklich Wertschätzung auszudrücken und dem Mitarbeiter zu vermitteln, dass er ein wertvolles Mitglied des Teams ist, müssen Sie selbst ein Teamplayer werden. Ihre innere Haltung muss stimmen, dann können Sie echte und ehrliche Wertschätzung auch zeigen.

Zeigen Sie Interesse

Jeder Mensch ist einzigartig, hat eigene Bedürfnisse, Freuden und Sorgen. Und jeder Mensch fühlt sich gut, wenn sich ein anderer ehrlich für das interessiert, was ihn bewegt. Ihren Mitarbeitern geht es ebenso. Gut ist ein Chef, der seinen Mitarbeitern mit seiner Aufmerksamkeit zeigt, dass sie ihm nicht gleichgültig sind.

Sagen Sie Danke

Wenn ihr Mitarbeiter tolle Arbeit macht und sich für das Unternehmen besonders einsetzt, dann sollte das nicht als Selbstverständlichkeit betrachtet werden. „Kein Tadel ist Lob genug“ ist leider noch immer eine gängige Einstellung. Das aber führt eher dazu, dass gute Mitarbeiter enttäuscht sind und – betrachtet man die Prioritäten der Generation Y – das Unternehmen über kurz oder lang verlassen.

Lassen Sie sich beraten

Wenn jemand Sie um Ihren Rat bittet, dann fühlen Sie sich gut, weil jemand auf Ihre Meinung baut. Stimmt’s? Ihren Mitarbeitern geht es genauso. Auch sie fühlen sich wichtig und gebraucht, wenn der Chef sie um Hilfe bittet. Positiver Nebeneffekt: Ihre Mitarbeiter bringen Sie so vielleicht auf Ideen, auf die Sie selbst nicht gekommen wären.

Achten Sie auf Ihre Sprache

Ständiges Genörgel hört niemand gern. Abgesehen von der Kritik zieht es auch dann die Stimmung runter, wenn die Mitarbeiter gar keine Schuld haben – beispielsweise wenn Sie sich über unfreundliche Kundschaft aufregen. Achten Sie daher lieber auf eine positive Sprache und positive Bilder. Statt auf negativen Erlebnissen herumzureiten: Schenken Sie Visionen. Das motiviert.

(sh)

Category: Branche + Ideen, OV

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones