Kind: Neubau in Großburgwedel

// 17. Mai 2018 More

v.l.n.r.: Martin Kind und Dr. Alexander Kind, beide Geschäftsführer Kind, Bürgermeister Axel Düker, Matthias Stieff, Vorstand igb, Sandra Bierod-Bähre, Personalchefin bei Kind

Bei Kind stehen die Zeichen auf Expansion: Mit einem großen Neubauprojekt investiert das Familienunternehmen aus Großburgwedel in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Denn vor allem die Kind Akademie werde in dem neuen Campus ein größeres, festes Zuhause finden, das den steigenden Auszubildenden- und Mitarbeiterzahlen sowohl in der Hörakustik als auch in der Augenoptik gerecht wird. Der erste Spatenstich fand am 15. Mai 2018 im Beisein von Bürgermeister Axel Düker, Mitarbeitern sowie weiteren Gästen aus Politik und Wirtschaft statt.

Nach dem Eintritt in den Augenoptik-Markt im Sommer 2016 expandiert die Kind Gruppe sowohl in der Hörakustik als auch in der Augenoptik. Um dem kontinuierlich steigenden Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern gerecht zu werden, investiert das Familienunternehmen an seinem Firmenhauptsitz in Großburgwedel in den Bau eines neuen Gebäudekomplexes, der künftig vor allem die KIND Akademie beheimaten wird. Bis Ende 2019 wird ein campusartiger viergeschossiger Neubau mit über 5.000 m2 entstehen, der nicht nur einen festen und großzügigen Platz für die Akademie bietet, sondern gleichzeitig auch sozialer und kommunikativer Treffpunkt für die Mitarbeiter und ein perfekter Ort für Vorträge und Veranstaltungen sein wird. Das architektonische Herzstück des neuen Gebäudes bildet eine große Freitreppe in der modernen, hellen Eingangshalle, die nicht nur zum Sitzen, Brainstormen und Treffen mit Kollegen und Gästen einlädt, sondern sich auch als Forum für Ansprachen und Vorträge anbietet. Ein weiterer Treffpunkt im Erdgeschoss des Komplexes wird die neue Mitarbeiterkantine für 150 Personen, die mit einem neuen Hörsaal, der ebenfalls für 150 Personen ausgelegt ist, zu einem großen Auditorium für rund 300 Mitarbeiter bzw. Gäste verbunden werden kann. Dort können dann künftig selbst größere Veranstaltungen, wie die jährliche Auftaktveranstaltung für alle neuen Azubis, problemlos durchgeführt werden.

2019 rechnet Kind mit über 600 „Hörzubis“ und etwa 50 angehenden Augenoptikern. Die Akademie soll sich über das komplette erste Obergeschoss des Neubaus auf rund 1.700 m2 erstrecken. Neben mehreren Seminarräumen wird die neue Akademie Werkstattplätze für Löt-, Schleif- und Bohrarbeiten, Refraktionseinheiten, Hörstudios sowie EDV-Arbeitsplätze, u.a. zur 3D-Bearbeitung von Abformungen und Otoplastiken, umfassen. Somit können sämtliche Tätigkeiten und Herausforderungen einer perfekten Kundenbetreuung im Fachgeschäft für beide Disziplinen realitätsgetreu simuliert und trainiert werden.

„Nur mit gut qualifizierten Mitarbeitern können wir weiterwachsen und unseren Kunden den hervorragenden Service bieten, den sie von uns gewohnt sind“, sagt Dr. Alexander Kind, Geschäftsführer des Familienunternehmens. „Daher freuen wir uns, dass wir unserer Akademie in dem geplanten Neubau nun ein festes Zuhause mit modernster Ausstattung geben können, um sowohl unsere Azubis und angehenden Meister als auch alle anderen Mitarbeiter unter besten Bedingungen aus- und fortbilden zu können. Gleichzeitig war uns bei der Entwicklung des Neubaus eine offene, moderne und einladende Architektur wichtig, die Raum für Kommunikation, kreative Ideen und sozialen Austausch bietet.“

Quelle+Fotos: Kind Hörgeräte

Category: Die Nachricht, NoOV, Unternehmen

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones