Ehrung: Kleinplanet nach Zeiss-Mitarbeiter benannt

// 28. November 2014 More
Wilfried Lang mit der Urkunde seines Planetoiden (Foto: Zeiss)

Wilfried Lang mit der Urkunde seines Planetoiden (Foto: Zeiss)

Wilfried Lang, Leiter des Zeiss Geschäftsbereichs Planetariums (Planetarien), erhielt bei der Übergabe eines Ganzkuppelsystems für das Planetarium der Sternwarte Drebach im Erzgebirge am vergangenen Wochenende eine besondere Ehrung. Der Planetoid, der dort im Februar 2000 von Jens Kandler und Gerhard Lehmann entdeckt wurde, tägt jetzt den Namen des Zeiss Mitarbeiters.

Planetoiden oder Kleinplaneten sind kleine Himmelskörper, die die Sonne umlaufen und deren Durchmesser kleiner als eintausend Kilometer ist und die deshalb von der Erde aus auch mit einem Teleskop nur schwer erkennbar sind. Der Planetoid, der nach Lang benannt wurde, hat einen Durchmesser von zirka fünf Kilometern und seine Umlaufzeit um die Sonne beträgt 5,6 Jahre.

Quelle: Zeiss

 

Tags: , ,

Category: Die Nachricht, NoOV, Unternehmen

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones