OPTIC+VISION 4-2018 ist da!

// 2. Juni 2018 More

Editorial

Garten EDEN auf ERDEN

Blühende Gärten sind wie Gemälde. Man möchte sich in ihnen verlieren, im Rausch ihrer Farben, Düfte, ihrer Fruchtbarkeit. Ein solches kleines Paradies ist der Jardin Majorelle in Marrakesch. Ebenso der Künstlergarten von Claude Monet im französischen Giverny. Auch die meditativen Rückzugsräume japanischer Zen-Gärten, in denen wie im Zen Buddhismus der Weg das Ziel ist.

Nicht von ungefähr wählten wir das farbige, inspirierende Bild der blühenden Gärten als Leitmotiv für unseren Schwerpunkt. Das Motiv der virtuellen Blumenwiese führt verschiedene Beiträge zusammen, die wiederum auf den zu bestellenden Boden der Augenoptik zurückführen, Themen reflektieren und Optionen für Unternehmen aufzeigen.

Unternehmen, welche mit dem Wandel Schritt halten und sich in Strategien, Marketing sowie ihrer Kommunikation B2B und B2C auf die Zukunft einstellen. „Auf nach Utopia!“, postuliert der Titel des Schwerpunktes. Purer Wunschtraum oder wirklichkeitsnah?

„Der Mensch, wenn er denkt, ist so groß wie die ganze Welt.“

Utopien sind Entwürfe. Fiktionen, wie etwas sein könnte. „Nicht-Orte“. Deshalb aber noch lange nicht unerreichbar. Jeder blühende Garten beginnt mit einem Entwurf, einer Idee, bevor es in ihm wächst und gedeiht. Das gilt nicht minder für Augenoptiker, deren Engagement über das erlernte Grundhandwerk und das reine Tagesgeschäft hinausgeht. So versorgt Ulrike Rüdiger von Trio Optik in München ihre Klientel nicht nur mit vergrößernden Sehhilfen, sondern organisiert Treffen und Vorträge zur Information und Aufklärung rund um das Thema Low Vision. Augenoptikerin Andrea Müller von Optik Richter ermöglicht myopen Kindern, über Visualtraining eine bessere Sehqualität zu erlangen und damit ein entspannteres Sehen in Schule und Freizeit. Sie wünscht sich in den eigenen Reihen mehr Akzeptanz und Aufklärung zur Funktionaloptometrie.

In der Industrie sind es die Techniker und Produktentwickler in den Unternehmen, die Innovationen um Brillenglas, Fassung und Kontaktlinse vorantreiben. Marketing- und Kommunikationsexperten erobern neue Sprach- und Bildwelten (Stichwort: Storytelling!). Zukunftsforscher und Trendanalysten arbeiten an den Vorentwürfen der Gärten von morgen. Ihre Sensoren nehmen die großen Umbrüche ebenso auf wie die feinen, kapillaren Veränderungen in Gesellschaft, Kultur und Ökonomie.

Alles in allem spannende Themenfacetten, die wir in dieser Edition beleuchten, um Impulse, Anregungen, Denkanstöße für unsere Leser einzufangen. Wie sagte der Künstler Joseph Beuys: „Der Mensch, wenn er denkt, ist so groß wie die ganze Welt.“ Beuys sah in jedem Menschen einen Weltenschöpfer – fähig zum Denken und zum kreativen Handeln. Denn dann ist Utopia zum Greifen nahe.

Ihre Angela Mrositzki

a.mrositzki@mgo-fachverlage.de

Category: Branche + Ideen, OV

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones