Experten-Seminar zur Digitalisierung: Hoya und Seiko stärken Optiker für die Zukunft

// 4. Oktober 2018 More

Digitales Auge. Bild: Fotolia by-studio

Gemeinsam blickten Hoya und Seiko in die digitale Zukunft: Beim Online Marketing Future Day am 20. September informierten sich rund 150 Teilnehmer in Düsseldorf über die Digitalisierung im Alltags- und Geschäftsleben.

Rund 150 Optiker nutzten die Gelegenheit, mehr über Herausforderungen und erfolgversprechende Strategien zu erfahren. Hoya und Seiko präsentierten gemeinsam Experten, die zu Themen wie „Digital Leadership“, „Online-Marketing-Strategien“ oder „Digitale Chancen in der Augenoptik“ referierten.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war zu Beginn der gemeinsame Auftritt von Oliver Fischbach, in verantwortlicher Position bei Hoya und Seiko, und dem bekannten Key Speaker Ibrahim Evsan, die über die Megatrends der digitalen Transformation sprachen – vom Internet der Dinge bis hin zu selbstfahrenden Autos. Das Raunen im Raum verriet, dass einige der Zukunftstrends die Anwesenden erstaunten. Im Anschluss daran ging es in den einzelnen Kundengruppen gezielt um Schwerpunkt-Themen, die aufgrund von Struktur und Ausrichtung der jeweiligen Unternehmen gewählt worden waren.

Auf Überraschungen gefasst sein

Ibrahim Evsan, der sechs erfolgreiche Internet-Firmen gegründet hat, appellierte an die Optiker des Hoya-Meetings, sich zu vernetzen und gemeinsame Strategien zu entwickeln, um am Markt relevant zu bleiben. Unternehmen wie Airbnb (der Übernachtungsanbieter ohne eigene Hotels), Facebook (das Kommunikationsnetzwerk ohne eigene Nachrichten) und Uber (der Taxi-Vermittler ohne eigene Taxis) hätten bereits gezeigt, dass wir uns in Zukunft auf Überraschungen einstellen müssen – nämlich, dass branchenferne Anbieter plötzlich eine ganze Branche umkrempeln und dominieren, gepowert allein durch das Internet. Evsan sagte in diesem Zusammenhang, dass gegenseitiges Vertrauen das wichtigste sei. Man dürfe sich nicht mehr als Konkurrenten betrachten, sondern müsse erkennen, dass man im selben Boot sitze.

Die Kunden von Hoya erlebten außerdem ein hochkarätig besetztes Round Table Gespräch zu verschiedenen Aspekten des Online-Marketings der Zukunft. Neben Oliver Fischbach, Ibrahim Evsan und Janosch Linne von Berg (Trade Marketing Hoya) setzte besonders Philipp Steuer Akzente. Der YouTuber mit200.000 Followern wird ab Oktober als Markenbotschafter für die Hoya Sync III Brillengläser aktiv sein und gab interessante Einblicke in seine digitale Erfahrungswelt. Das Meeting sprach auch über „E-Sport“, einen digitalen Trend, der schon jetzt so riesig ist, dass er im Jahr 2022 erstmals olympische Disziplin wird. Die speziell für Bildschirmbedürfnisse angepassten Brillengläser Hoya Sync III könnten die Ausdauer und die Schnelligkeit eines Computersportlers  erhöhen, berichtete Philipp Steuer aus eigener Erfahrung.

Website-Analyse bei Seiko

Die Kunden von Seiko gewannen durch den Vortrag von Heiko Giloj, Vertriebsdirektor und
Kundendienstleiter Seiko Deutschland, einen Eindruck von den Chancen, die der digitale Wandel für den Verkauf bietet. Im Anschluss hatten die Teilnehmer Gelegenheit, Ihre Internetseiten durch den Kommunikationsfachmann Dominic Scheppelmann analysieren zu lassen. Die Besucher der Veranstaltung lobten Themenvielfalt und die praxisorientierten Handlungsempfehlungen, derer es am Future Day viele gab. Michael van der Heyden, Vertriebsdirektor Hoya Lens Deutschland, und Heiko Giloj, Vertriebsdirektor Seiko Deutschland zogen als gemeinsames Fazit: „Wir freuen uns über die positive Resonanz und schauen – gemeinsam mit unseren Kunden – optimistisch in die digitale Zukunft.“

Tags: , , , ,

Category: Branche + Ideen

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones