German Design Award 2019 für die ZEISS App „Mein Sehprofil“

// 23. November 2018 More

 

Die App „Mein Sehprofil“. Foto: ZEISS

Den German Design Award 2019 gewinnt die ZEISS Web-App „Mein Sehprofil“. Die innovative Online- App überzeugte die Jury in der Kategorie „Interactive User Experience“ und bekam die Auszeichnung „Special Mention“. Am 8. Februar 2019 findet die Preisverleihung in Frankfurt am Main statt.

Erarbeitet wurde die Anwendung gemeinsam mit dem Designbüro Neue Gestaltung. Mit Mein Sehprofil von ZEISS können Verbraucher online ihre individuellen Sehgewohnheiten analysieren und sich über Brillenglas-Lösungen informieren.

Geprägt von Klarheit und Benutzerfreundlichkeit

Der Zugriff auf die App erfolgt ganz einfach über die ZEISS Website. Mein Sehprofil von ZEISS führt den Nutzer durch Fragen aus den vier Bereichen Arbeit & Alltag, Digitales Leben, Allgemeines und Mobilität. Der Nutzer erhält sein individuelles Sehprofil, Brillenglas-Empfehlungen und einen QR-Code, den er auf seinem Smartphone speichern und mit zum Augenoptiker nehmen kann. Doch nicht nur die Inhalte der App konnten die Jury überzeugen, sondern insbesondere das Design der Anwendung, das visuell modern, interaktiv und vor allem intuitiv ist. Das macht einerseits Spaß und andererseits hilft es, das persönliche subjektive Empfinden in objektive Daten zu übersetzen.

App verbindet Verbraucher mit Augenoptiker

Bereits 2017 wurde das Kommunikationsdesign er App mit dem Red Dot Award ausgezeichnet. Seit dieser Auszeichnung wurde Mein Sehprofil von ZEISS weiterentwickelt und optimiert. In 33 Ländern kann die Anwendung bereits über die ZEISS Website abgerufen werden. Auch für Augenoptiker gibt es eine Neuerung: Ohne großen technischen Aufwand ist es nun möglich, Mein Sehprofil von ZEISS für den eigenen Auftritt zu individualisieren und auf der eigenen Website einzubinden.

Anwendungen wie Mein Sehprofil von ZEISS spiegeln wider, dass Digitalisierung – gemeinsam mit und für den Augenoptiker – eine zentrale Rolle für ZEISS spielt. Der Verbraucher kann sein individuelles Sehprofil als QR-Code zum Beispiel auf dem Smartphone mit zum Augenoptiker nehmen oder es ihm vorab direkt als E-Mail schicken. Im Fachgeschäft selbst können die Daten vom Augenoptiker nahtlos weiterverarbeitet und als Beratungsgrundlage genutzt werden. Das heißt für ihn: weniger Aufwand und dafür mehr Zeit und mehr Informationen für das Kundengespräch.

Auch für den Verbraucher ergeben sich Vorteile, denn das komplexe Produkt Brillenglas wird ihm durch Mein Sehprofil von ZEISS verständlich vermittelt. Er hat im Anschluss an den Fragenkatalog eine bessere Vorstellung davon, welche Brillenglas-Lösungen am besten für ihn geeignet wären und wie viele Aspekte bei der Entscheidung für ein Brillenglas eine Rolle spielen. Dank der angeschlossenen Augenoptikersuche findet er außerdem innerhalb kürzester Zeit das richtige Fachgeschäft in seiner Nähe. So führt die App von der Information im Web direkt zum Augenoptiker und unterstützt die Entscheidung für individuell angepasste Brillengläser.

German Design Award

Der German Design Award wird seit 2012 jährlich vom Rat für Formgebung vergeben. Das Ziel ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Dafür haben sich in diesem Jahr 46 Jury-Mitglieder beraten. Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet und unterstützt heute die Wirtschaft dabei, Markenwerte durch Design zu schaffen. (jd)

Tags: , , , ,

Category: Branche + Ideen

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones