Play- Konferenz: Wie dreht man einen Film?

// 30. November 2018 More

 

 

Foto: play-konferenz

 

Das Bewegtbild ist in der Kommunikation heute kaum wegzudenken. Krawattenbinden und Matheformeln auf YouTube, Kochvideos auf Facebook und Experten-Interviews auf Linkedin. Vorbei sind die Zeiten der lahmen Imagespots und Produktclips. Online Video bietet nahezu unendlich viele Möglichkeiten. Doch wie finden Marken ihre Inhalte, Zielgruppen, Plattformen und erst recht die richtige Strategie?  Wie kann man seine Ideen technisch umsetzen? Und auf welchen Kanälen soll die Kampagne am besten geteilt werden? Das alles steht im Mittelpunkt der Play- Konferenz, die am 04. Und 05. Februar 2019 im Quadriga Forum in Berlin stattfindet.

Inhalte der Play- Konferenz sind u.a. die Themen Keynote, Best Cases, Impulse und Breakout Sessions. Hauptsächlich geht es um Methoden, wie man Filme entwickelt, die zu seriellen Hits im Web werden. Neben vielen Workshops ist das Highlight „Miniwood“, denn dann werden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt und haben 2,5 h Zeit, ihren eigenen Spot zu drehen. Mit den Konzepten in der Hand geht es auf die Suche nach den geeigneten Orten für ihre Story. Das Miniwood wird von der Produktionsfirma dasprogramm geleitet.

„Die Play-Konferenz bietet einen umfangreichen Einblick in die Welt des Bewegtbilds – von Formaten, über Story-Telling bis zu Apps and Gadgets. Es war alles dabei.“ Xenia Silbe, IEG – Investment Banking Group

„Sehr gute neue Anreize für die Bewegtbildkommunikation, um alte Konzepte neu zu bewerten. Interessanter Austausch unter Kollegen.“ Isabelle Summers, DEKRA e.V.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.play-konferenz.de (jd)

Tags: , , ,

Category: Branche + Ideen

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones