Essilor: Unterstützung des Königreichs von Bhutan

// 20. Dezember 2018 More

Hubert Sagnières, Chairman von Essilor, mit dem Premierminister von Buthan, Dr. Lotay Tshering. Foto: Essilor

Essilor baut seine Mission weiter aus und wird die Regierung von Bhutan dabei unterstützen, dass alle Bürger des Königreiches Zugang zu einem Schutz für ihre Augen und einer Sehkorrektion bekommen. 25 Prozent der Bevölkerung leider derzeit an unkorrigierten Sehfehlern und ein Großteil ist aufgrund der Höhenlage einem Gesundheitsrisiko durch den erhöhten Anteil an schädlichen UVA- und UVB-Strahlen ausgesetzt.

Die Essilor-Gruppe hat Anfang Dezember mit der königlichen Regierung von Bhutan und der zentralen Organisation der Mönche unterzeichnet. Erklärtes Ziel ist es dabei, die Infrastrukur des Landes für die Augengesundheit nachhaltig zu stärken. Im Einklang mit ihrem gemeinsamen Bestreben, ungeschützte und unkorrigierte Sehschwächen auszurotten, werden die Partner die beiden größten Hindernisse für gutes Sehen abbauen: Durch Aufklärungsarbeit und die karitative Bereitstellung von Ressourcen soll das Bewusstsein für gutes Sehen erhöht und der Zugang zu Sehkorrekturen erleichtert werden. „Schlechtes Sehen wirkt sich auf jeden Aspekt im Leben eines Menschen aus“, so Hubert Sagnières, Chairman von Essilor. “Es beeinträchtigt unsere Fähigkeit, zu lernen, zu arbeiten, unabhängig zu leben und unsere Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Wir sind stolz darauf, mit der Regierung von Bhutan zusammenzuarbeiten, um gemeinsam eine Strategie und Maßnahmen dafür zu entwickeln, damit das schlechte Sehen in diesem Land ausgerottet wird. Dies wird den Menschen hier zu mehr Wohlstand und Glück verhelfen. Und wir bei Essilor werden unserem ehrgeizigen Ziel einen Schritt näherkommen, das schlechte Sehen innerhalb einer Generation weltweit zu besiegen.“

Bhutans Gesundheitsminister Lynpo Dechen Wangmo erklärte zu der Partnerschaft: “Ich freue mich sehr, dass das Gesundheitsministerium unter der Schirmherrschaft Ihrer Majestät der Großmutter Ashi Kesang Choden Wangchuck die Ehre hat, an der Seite von Essilor das schlechte Sehen gänzlich auszumerzen. Ich bin zuversichtlich, dass diese Partnerschaft der Beginn einer tiefen Freundschaft ist, die das gemeinsame Ziel verfolgt, den Bedürftigsten zu helfen.“

Um den Mangel an qualifizierten Augenärzten zu beheben und den Zugang zu Brillen zu erleichtern, wird Essilor sein erfolgreichstes “Inclusive-Business”-Programm, Eye MitraTM („Freund des Auges” in Hindi), aus Indien nach Bhutan bringen. Im Rahmen des Programms werden Frauen und Männer als Kleinstunternehmer zur Erstversorgung der Augengesundheit ausgebildet. Mit qualifizierten Studenten wird Essilor sie im Anschluss dabei unterstützen, in ihren Gemeinden eigene augenoptische Geschäfte zu eröffnen. Das wird dazu beitragen, den Zugang zu erschwinglichen Sehkorrektionen im gesamten Königreich Bhutan nachhaltig zu verbessern. Zudem wird es einen gewissen sozialwirtschaftlichen Aufschwung in die ländlichen Regionen bringen.

Basierend auf seine weltweit erfolgreichen Trainings-Initiativen und Instrumenten zur Stärkung der Leistungsfähigkeit vor Ort wird Essilor darüber hinaus das derzeitige Gesundheitspersonal des Staates und in den Dörfern sowie Mönche ausbilden. Sie sollen einfache Sehschärfetests durchführen und Lesebrillen ausgeben können und, wenn erforderlich, Patienten mit Sehfehlern zu Augenärzten und den neu ausgebildeten Kleinstunternehmern überführen.

Um dem aktuellen Bedarf an Sehkorrektionen und Augenschutz rasch zu begegnen, wird Essilor im Rahmen dieser Partnerschaft außerdem 400.000 Korrektionsbrillen und Sonnenbrillen spenden, die über die bestehenden Gesundheitsprogramme ausgegeben werden. Die Anzahl reicht aus, damit die 25 Prozent der Bürger Buthans, die unter unkorrigierten Sehfehlern leiden und diejenigen, die in sehr großen Höhen leben und Schutz für ihre Augen vor UVA- und UVB-Strahlen benötigen, mit einer ersten Brille zu versorgen.

Parallel dazu wird Essilor das Gesundheitsministerium von Buthan in seinem “Nationalen Strategieplan für die Augengesundheit” (2018-2024) unterstützen und dabei zur Entwicklung nationaler Richtlinien und eines rechtlichen Rahmens für augenoptische Dienstleistungen und Augenoptik beitragen. Um in der Bevölkerung das Bewusstsein für gutes Sehen zu erhöhen, wird Essilor gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium eine landesweite Informationskampagne erarbeiten, die eine breite Öffentlichkeit für die Notwendigkeit einer Sehkorrektur und des Schutzes der Augen sensibilisiert und die Vorteile guten Sehens für das Leben deutlich macht. (jd)

Tags: , ,

Category: Branche + Ideen

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones