Luxottica: Kultige Eyewear-Trends F/S19

// 5. April 2019 More

Viele Retro-inspirierte Formen, kultig, kreativ und spritzig – so präsentieren sich die neuen Designer-Kollektionen von Luxottica für Frühling und Sommer 2019.

Am 2. April wurden in München die heißesten Eyewear-Trends aus dem Portfolio der Eigenmarken und Luxusbrands von Luxottica vorgestellt. Formenvielfalt trifft auf klassische Tragbarkeit. Viele zarte Metallrand-Brillen waren zu sehen, außerdem stark akzentuierte Acetat-Fassungen. Bei den Sonnenbrillen geht das Revival der 80er Jahre mit maskenartiger Shield-Formen weiter: Fast alle der präsentierten Marken haben ein Oversize-Modell im Programm, dass den Shieldtrend von den Fashion-Laufstegen alltagstauglich umsetzt.

Shield-Sonnenbrille mit Nieten von Prada.

Auch der Trend der ultra-schmalen Cateye-Brillen wird auf vielfältige Weise weiter gespielt, ebenso wie die kantigen und schrillen Formen der 90er Jahre.

Der Überblick, den der Luxottica Press Day in München gab, umfasste die Marken Oakley, Ray-Ban, Persol, Vogue Eyewear, Oliver Peoples, Burberry, Starck Biotech Paris, Giorgio Armani und Emporio Armani, Dolce&Gabbana, Michael Kors, Miu Miu, Alain Mikli, Ralph Lauren, Polo Ralph Lauren, Prada und die sportliche Prada Linea Rossa.

Für den Laufsteg entworfen: Diese Sonnenbrille mit zwei verschiedenfarbigen Gläsern ist ein Hingucker (Emporio Armani).

Die Sportbrillenmarke Oakley punktet mit gesprenkelten Fassungen, die Dynamik versprühen:

Ray-Ban

Die Ray-Ban-Designer haben wieder einmal ins Archiv geschaut und eine quadratische Form aus dem Jahr 1971 neu aufgelegt, die mit Oversize-Gläsern und pastelligen Farbverläufen frisch und sensibel wirkt und sich als sehr tragbares Modell herausstellt. Die Wayfarer wurde in trendigen Farben neu aufgelegt, darunter Bordeaux und dunkelgelb.

Die „Square“ von Rayban hat ein Vorbild aus dem Jahr 1971.

Ein weiteres Trendthema sind schmale Metallrand-Modelle in Oval. Diese gibt es auch als Halbrand-Brillen, die als Korrektionsbrille absolut stilsicher in jeder Lebenssituation wirken.

Nicht nur Ray-Ban setzt auf Metallränder – auch viele der anderen Marken haben filigrane Fassungen im Programm.

PERSOL

Der italienische Traditionsmarke Persol bringt ein Produkt, dass an ihre Wurzeln erinnert: Sonnenbrillen mit Seitenschilden, groß, selbstbewusst und elegant. Besondere Anekdote: Das Modell stammt aus den 60er Jahren und wurde von Schutzbrillen für Schweißer inspiriert. Damals wurde Persol mit über 50 Patenten für Schweißerbrillen weltbekannt. Durch zeitgemäße Farbgebung wird daraus ein trendiges Accessoire für den Sommer 2019.

Pastellfarben und breite Seitenscheiben von Persol.

Oliver Peoples

Oliver Peoples wird diese Saison zwei große Themen spielen, die beide mit kultigen Retro-Designs zu tun haben: Erstens das Modell „The Oliver“, dass auf ikonische Weise die DNA der Marke neu verkörpert. Ein charaktervoller Acetatrahmen, der in verschiedenen trendigen Farben erhältlich ist. Um das Modell zu promoten, gibt es eine Kampagne mit verschiedenen VIPs, die sich hinter der Sonnenbrille verstecken. Dazu die Frage: „Who is Oliver?“

Außerdem wurde eine elegante Brille rekonstruiert, die Cary Grant einst in Hitchcocks Agentenfilm „Der unsichtbare Dritte“ trug. Die Designer von Luxottica analysierten sorgfältig jede Szene, um die Brille exakt zu rekonstruieren, denn die originale Fassung war den actiongeladenen Dreharbeitenzum Opfer gefallen … Der Film von 1959 wurde übrigens ein Vorbild der James Bond-Filme. Cary Grants Brille ist nun bei Oliver Peoples als Unisex-Modell in verschiedenen Farben erhältlich.

Gigi Hadid rockt Vogue Eyewear

Bei Vogue Eyewear sticht vor allem die Kollektion heraus, die zusammen mit Super-Model Gigi Hadid entstand: Sie geht bereits in die dritte Saison und hat dazu beigetragen, das Image von Vogue Eyewear nachhaltig umzukrempeln: Hipper, jünger und luxuriöser. Gigi Hadid brachte 2017 erstmals extrem schmale Cateye-Sonnenbrillen in das Portfolio der Marke  – und auch diese Saison gibt es davon einige besonders dynamische Modelle. Auch schmale, rechteckige Formen mit und ohne Strass sind dabei, sowie Maskenformen, die von Sportbrillen inspiriert sind, aber im Sinne des Mix and Match auch zum eleganten Kostüm kombiniert werden können. Diese Modelle wurden durch Gigi stark in den sozialen Medien präsent und sind so erfolgreich, dass einige Optiker begonnen haben, Gigi-Events zu veranstalten, um die Kollektion zu promoten.

Sonnenbrillen mit und ohne Glitzer in der schmalen Form, die Gigi Hadid liebt.

Text und alle Fotos von Rosemarie Frühauf.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Allgemein, Branche + Ideen, Produkte, Unternehmen

Comments are closed.

[adrotate group="10"]
not for smartphones